Vorsicht, gefährliches Halbwissen!

wisla markt
(Quelle: www.wisla.krakow.pl)

Es ist komplett an mir vorüber gegangen, dass Wisła letzten Samstag polnischer Meister geworden ist und das mittlerweile schon zum 12. Mal; Cracovia hingegen ist aus der „Ekstraklasa“ in die 1. Liga abgestiegen. Schade, das wäre die ideale Möglichkeit gewesen mal ein „Mecz“ von Wisła Kraków anzuschauen. Aber da die Karten angeblich schon am ersten Tag des Verkaufs vergriffen waren, wäre das vermutlich eh nichts geworden.
Auf den Straßen ist es auch wieder sehr ruhig geblieben. Wieder nichts passiert. Langsam aber sicher wird mir klar, dass, wie fast immer, auch bei dieser Fanrivalität medial übertrieben wird. Dabei kann ich nicht abstreiten, dass Kravalle zwischen den Fanlagern brutaler (das heißt bewaffnet) abgehalten werden, als es in Deutschland der Fall zu sein scheint. Mir ist jedoch aufgefallen, dass die Berichte, die vor der Brutalität polnischer Hooligans warnen, vor allem kurz vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 veröffentlicht wurden. Ich vermute ja ganz stark, dass mit dieser Berichterstattung ein Klima der Angst oder zumindest der Sorge geschürrt werden sollte, in dem es ein Leichtes ist, vorbeugend „potenzielle“ „Straftäter“ aus dem Bereich Fußball mit Auflagen zu belegen. Noch dazu kommt, dass ich während meines Aufenthaltes hier in der Stadt des „heiligen Krieges“ noch keine einzige Fußballrandale erlebt oder gar von ihr gehört habe. Es muss unbedingt beachtet werden, dass es zwar krasse Fußball-Riot-Videos oder auch Berichte aus Polen gibt, die sogar von Toten berichten, dass diese Ereignisse jedoch keinesfalls an der Tagesordnung sind.
Aber was weiß ich denn überhaupt?!?

Hier ein Video von der Feier am Markt zur gewonnenen Meisterschaft:

Achja, auch noch erwähnenswert: Sowohl Wisła als auch Cracovia wollen ihre Stadien erneuern. Die nächste Saison werden sie wohl woanders spielen müssen.


3 Antworten auf “Vorsicht, gefährliches Halbwissen!”


  1. 1 oioioi 01. Juni 2009 um 13:55 Uhr

    schlimm, schlimm, nach dem vorbild besser s. wird hier versucht mit könig fuszball auf klickfang zu gehen. und ganz neben bei wird der erfolg der hunde und der niedergang der gloreichen cracovia abgehandelt. da bleibt nur ein kopfschütteln!
    antywisla!

  2. 2 głupia małpa 01. Juni 2009 um 14:11 Uhr

    Klicks, Klicks! Ich will Klicks! Nee ma ehrlich. DAS ist doch nun wirklich berichtenswert: Zum 12. Mal polnischer Meister und Cracovia abgestiegen. Tja, letzteres ist schade, aber bewerten wollte ich es nicht. Ist doch klar, dass ich, wenn überhaupt, mit Cracovia „kibicuję“ ;) Schließlich haben die noch ein paar Antifas unter ihren Fans.

  3. 3 azzuro089 24. Juli 2009 um 13:24 Uhr

    und wer hält es schon mit einem ehemaligen polizeisportverein?

    Antywisla!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.